Parco delle Cascate: Wandern und Fotografieren zwischen Wasserfällen

Der Parco delle Cascate ist ein Paradies für Naturliebhaber. Er ist ein Naturschutzgebiet und erstreckt sich über eine Fläche von etwa 80.000 m2 mit zahlreichen Wasserläufen und einer vielfältigen Pflanzen- und Tierwelt. Besonders an heißen Tagen ist er ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie und bietet tolle Fotomotive. Ich bin bei meiner Urlaubsplanung auf Pinterest auf den Wasserfallpark gestoßen und wollte ihn unbedingt besuchen. Ich finde Wasserfälle faszinierend und wollte Langzeitbelichtungen machen. Was es alles zu sehen und auch zu fotografieren gibt, erzähle ich dir jetzt.

Vom Parkplatz zum Wasserfall-Park

Vor dem Ortseingang von Molina gibt es einen gebührenfreien Parkplatz. Von dort sind es etwa 25 Minuten zu Fuß bis zum Parco delle Cascate. Der Weg führt durch den kleinen, ruhigen Ort. Teilweise geht es bergauf und der Weg liegt fast immer in der Sonne, so dass der Weg zum Park schon anstrengender war als der Weg durch den Park.

Wir haben uns entschieden, den Park an einem Sonntag zu besuchen. Da es sehr heiß war, suchten auch viele Einheimische Abkühlung im Park. Trotzdem war der Park nicht überfüllt.

Im Parco delle Cascate

Nach der Kassa gibt es eine Bar und die ersten Picknickplätze. Picknickplätze findest du immer wieder entlang des Weges.

An der Kassa bekommst du einen Plan des Parks. Du kannst ihn dir auch vorher hier anschauen. Es gibt drei verschiedene Routen durch den Park, die unterschiedlich lang und schwierig sind. So kannst du dir die Route aussuchen, die dir am besten gefällt. Alle drei Routen sind Rundwanderwege und führen dich durch unberührte Wälder und vorbei an Wasserfällen. Je nach Route kannst du bis zu 12 Wasserfälle sehen. Auf der Website des Parco delle Cascate erfährst du, welche Routen es gibt.

Wir haben unseren Ausflug an einem sehr heißen Tag gemacht. Durch den Park sind wir die meiste Zeit im Schatten gegangen, was sehr angenehm war, aber nicht so erfrischend wie erwartet.

Wir haben uns für den grünen Rundweg entschieden. Er ist mit etwa 1,2 km der kürzeste und einfachste. Aber auch auf dieser kurzen Strecke gibt es viel zu entdecken. Die offizielle Gehzeit beträgt 30 Minuten, aber wer die Wasserfälle und die Natur genießen und fotografieren möchte, sollte deutlich mehr Zeit einplanen. Wir waren über eine Stunde im Park unterwegs.

Die Wege sind in die Natur eingebettet. Teilweise führt der Weg über Brücken. Du siehst kleine Bäche und Wasserläufe, kleine und große Wasserfälle. Fotomotive gibt es genug.

Fotografieren im Parco delle Cascate

Die Wasserfälle eignen sich gut für Langzeitbelichtungen. Ich habe Langzeitbelichtungen an einem Wasserfall gemacht. Ich musste etwas warten, bis keine Leute mehr im Bild waren. Dann hatte ich das Glück, ein paar Minuten alleine am Wasserfall zu sein. So konnte ich einige Aufnahmen machen und mit verschiedenen Belichtungszeiten experimentieren. Die nachfolgenden Besucher haben freundlicherweise Abstand gehalten und etwas gewartet. Mit einem Stativ und einer großen Kamera sieht man immer professioneller aus und die Leute nehmen mehr Rücksicht.

Wenn du mehr mit Langzeitbelichtungen fotografieren möchtest, ist es besser, den Park nicht am Wochenende und außerhalb der Urlaubssaison zu besuchen.

Die pralle Sonne war für mich eine Herausforderung, da der Kontrast zwischen den hellen und den schattigen Bereichen enorm war. Ein bewölkter Tag wäre ideal zum Fotografieren gewesen, aber während unseres gesamten Urlaubs hat sich die Sonne von ihrer besten Seite gezeigt.

In der Bildbearbeitung habe ich die Kontraste etwas angeglichen. Zum Fotografieren ist ein Besuch im Frühling oder Herbst wahrscheinlich besser.

Wasserfall im Parco delle Cascate
Die Belichtung ist durch die pralle Sonne und die harten Schatten eine Herausforderung.

Welches Equipment ist empfehlenswert?

Du kommst gut mit einem Kit-Objektiv aus, das die Brennweiten 20 bis 100 mm abdeckt. Außerdem ist ein Pol-Filter empfehlenswert. Wenn du Langzeitbelichtungen der Wasserfälle machen möchtest, brauchst du zusätzlich ein Stativ und einen ND-Filter.

Welches Equipment habe ich verwendet?

Ich habe mein Kit-Objektiv mit einer Brennweite von 18 bis 135 mm und meinen Pol-Filter von Nisi verwendet. An einem Wasserfall habe ich Langzeitbelichtungen gemacht. Dafür habe ich mein Stativ und einen ND-Filter benutzt.

Wasserfall im Parco delle Cascate
Wasserfall im Parco delle Cascate

Wann war ich im Parco delle Cascate?

Ich war dort an einem Sonntag Mitte Juli.

Adresse und Anreise

GPS-Koordinaten: WGS 84 LAT 45°36’42” – LON 10°54’34”

Die Fahrt aus Lazise dauert etwa 40 Minuten.

Nimm die Autobahnausfahrt Verona Nord A 22 und fahre dann weiter auf der Schnellstraße bis San Pietro in Cariano. Dann den Hinweisschildern nach Molina folgen. Das letzte Stück der Straße führt in Serpentinen immer bergauf. Wir waren uns nicht sicher, ob wir hier richtig sind. Der Parkplatz ist aber nicht zu verfehlen.

Öffnungszeiten

Der Wasserfallpark ist von April bis September täglich von 9:00 bis 17:30 Uhr geöffnet. Während des restlichen Jahres ist der Park teilweise auch am Wochenende geöffnet. Die genauen Öffnungszeiten findest du auf der Website des Parco delle Cascate.

Aussicht vom Parco delle Cascate aus
Aussicht vom Parco delle Cascate aus

Wissenswertes

  • Bei schlechtem Wetter kann der Park vorübergehend geschlossen werden. Informiere dich vorher auf der Website.
  • Im Park kannst du nur zu Fuß unterwegs sein. Er ist nicht für Kinderwagen geeignet.
  • Trage festes Schuhwerk!
  • Die Wege sind gut markiert. An der Kassa bekommst du auch eine Karte für den Park.
  • Zwischendurch gibt es immer wieder Picknickplätze.
  • Nimm genügend Wasser und Proviant mit.

Komm mit auf meine Reise durch Italien im Juli 2023! Diese Blogartikel sind erschienen:

  1. Meine Italien-Reise im Juli 2023: Venedig-Verona-Gardasee
  2. Venedig: Verzauberte Gassen und historische Brücken
  3. Vicenza: Eine Reise in die Renaissance
  4. Verona: Die Stadt von Romeo und Julia
  5. Parco Natura Viva: Eine tierische Reise um die Welt
  6. Lazise: Dolce Vita am Gardasee
  7. Garda: Tagesausflug mit Markt, Altstadt und Wandern
  8. Heller Garden: Das grüne Paradies am Gardasee
  9. Parco delle Cascate: Wandern und Fotografieren zwischen Wasserfällen
  10. Sirmione: Das romantische Juwel am Gardasee

Empfohlene Blogposts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner